Osteopathie Schwelm

„Sag ja zu mehr Lebensqualität“-
Der Mensch als Ganzes im Gleichgewicht

Tanja Oerder – Heilpraktikerin

…auf osteopathischer Basis auch für Schwelm.

Osteopathie Schwelm

An dieser Stelle möchte ich ihnen die Behandlungsmethoden etwas näher bringen. Zudem möchte ich mich Ihnen vorstellen. Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Form der Medizin, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und ihn in seiner Gesamtheit mit all seinen Strukturen betrachtet. Wenn sie aus Schwelm kommen nehmen sie sich doch kurz Zeit für die weiteren Erläuterungen.

Wie ich osteopathisch behandele

Untersuchung

Bei der osteopathischen Untersuchung gilt es, die Ursachen für die Beschwerden und damit die schmerz auslösenden Strukturen zu finden.

Anamnese

Zu Beginn erfolgt eine ausführliche Anamnese, bei der ich mir ein umfassendes Bild von Ihnen und allen möglichen Ansatzpunkten für die Behandlung mache.

Behandlung

Nach der Identifizierung der Ursachen erstelle ich ein individuelles Behandlungs-konzept. Die Auswahl der Behandlungsmethoden berücksichtigt die individuellen Gegebenheiten Ihres Körpers.

Individueller Fahrplan wenn sie aus Schwelm kommen

Hiermit bespreche ich mit Ihnen die weitere Behandlungsstrategie, Frequenz der Behandlungs-termine und die Übungen bzw. Maßnahmen, wie Sie selbst Ihren Heilungsprozeß unterstützen können.

Tanja Oerder
Tanja OerderPraxis für Osteopathie
Ihre Therapeutin für Patienten aus Remscheid und Umgebung
Mehr zur ganzheitlichen Behandlung

Osteopathie Schwelm

Osteopathie Schwelm

Unterstützung zur Gesundheit

Als Therapeutin kann ich ihnen und ihre Beschwerden zur Unterstützung der Wiederherstellung der Gesundheit behandeln. Dafür ist der Aufwand von Schwelm nach Remscheid zu fahren sicherlich vertretbar. Hier nur eine kleine Auflistung, bei welchen Beschwerdebereichern ich ihnen helfen kann:

  • Bewegungsapparat umfasst Knochen, Gelenke, Bänder, Muskulatur und Faszien

  • Organe des Brustkorbes (z.B. Herz, Lunge), des Bauches (z.B. Darm), des Beckens (z.B. Blase, Gebärmutter) sowie das Gefäßsystem, welche durch sanfte Mobilisationen in ihrer Funktion unterstützt und angeregt werden können zur Entstaubung und zur Lösung von Verklebungen oder Narben.

  • Im Bereich des „Kranium“ (Schädels) und „Sakrum“ (Kreuzbein). Weiterhin Nerven-, Gefäß- und Lymphsystem, zum Skelett-, Muskel-, Atmungs- und Hormonsystem.

Kontakt